top of page

05 Mindfulness

Wer bist du, Mama?

Der größte sichtbare Shift nach einer Schwangerschaft ist sicherlich als erstes das Körperliche. Gleich darauf folgt der neue Alltag, wo am Anfang nicht selten erstmal alles Kopf steht. Vor Allem du als Mama. Daher ist es so wichtig, neben allem körperlichen, die Rückbildung auch bewusst als Zeit zurück zu dir selbst zu nutzen. Wer bist du jetzt nach diesem krassen Transformationsprozess? Als Mama. Als Frau. Welche Emotionen dürfen gefühlt und losgelassen werden. Wie malst du dir dein Leben als Mama aus? Wie möchtest du es gestalten?

Urban_1.jpg

Zeit für dich

Soviel (Neues) prasselt auf uns ein, wenn wir frisch Mama geworden sind. So viel gibt es neu zu entdecken, zu umsorgen, zu organisieren. So viele Gefühle, die gefühlt und begleitet werden möchten von unserem Kind und auch von uns selbst. Doch genau letzteres bleibt oft auf der Strecke. 

 

Wir nehmen uns viel zu wenig Zeit. Dabei geht es jedoch nicht um viel Zeit, sondern um bewusste Zeit für sich selbst.
5 Minuten am Tag machen da schon den Unterschied. 5 Minuten, wo wir als Mama mal ganz bewusst nur in die Verbindung mit uns selbst gehen, uns selbst halten, spüren, loslassen und am Ende unserer individuellen Rolle als Mama noch ein Stück näher kommen und uns in unserer Kraft und Stärke spüren.

 

Es geht um Akzeptanz, Abgrenzung, Verbundenheit, Miteinander, Pausen und noch so viel mehr, wobei wir dich in deinem Sein als Mama empowern und begleiten wollen. Neben ersten Impulsen auf dieser Seite findest du weiteren Input dazu in unseren Programmen oder auch im MamaFeed.

Du bist Du, Mama!

Eine kleine Übung. Maximal 5 Minuten Zeitaufwand.

 

Formuliere 5 empowernde “Ich bin..” Affirmationen, die dich darin bestärken, ganz bei dir zu sein und anzukommen.

Schreibe sie auf einen Zettel, in ein Journal, wo du sie für die nächsten Tage immer wieder lesen kannst und spüre mal in dich hinein, was das mit dir macht.

 

Spürst du eine Veränderung?  Ist eine Affirmation besonders präsent oder schwer umzusetzen? Nehme es nur wahr, ohne es zu bewerten. Wiederhole diese Übung regelmässig.

 

Welche Affirmationen bleiben, welche Neuen kommen dazu?

DSC05630.jpg

Ich bin genug.

Ich bin offen.

Ich bin gelassen.

Ich bin im Vertrauen.

Ich bin zufrieden.

Basis x Calm Down Meditation
Video abspielen

Calm Down

Ein kurzer, kleiner Check-In bei dir selbst

Lerne kompakt, was der Beckenboden ist, wie du ihn wahrnimmst, ansteuerst & aktivierst

Rückbildung passiert täglich. Lerne, wo & wie du deinen Körper dabei unterstützen kannst

Körpermitte

Was ist die Rektusdiastase und wie trainiere ich sie?

Start Now

Kleine Übungen fürs erste bewusste spüren & ansteuern ab 6 Wochen nach Geburt

Mindfulness

Impulse für eine neue Verbindung zu sich selbst in der neuen Rolle als Mama

bottom of page